Frauen in Betriebsratsgremien

Die Demokratie braucht uns – Frauen in Betriebsratsgremien

Frauen engagieren sich im Betrieb, setzen sich für ihre Kolleginnen und Kollegen ein, arbeiten in Gremien mit, verhandeln mit Vorgesetzten und Betriebsleitungen.

Diese Reihe greift den Wunsch von Betriebsrätinnen auf, sich mit anderen engagierten Kolleginnen auszutauschen, gemeinsam zu reflektieren und das Wissen um Veränderungsprozesse in den Betrieben zu erweitern. Dies insbesondere, weil durch Transformation und Digitalisierung im Betrieb oder durch die Corona-Pandemie der Druck für viele Betriebsratsgremien, schnell zu handeln und zu entscheiden, steigt. Die Frage nach erfolgreichen Wegen der Mitbestimmung, der Beteiligung der Beschäftigten und dem Erreichen konkreter Ergebnisse stellt sich mit erneuter Schärfe. Die gemeinsame Analyse, das Kennenlernen verschiedener Methoden, der Austausch und die Möglichkeit der kollegialen Beratung unterstützt die Kolleginnen, sich auf die kommenden Betriebsratswahlen inhaltlich und methodisch vorzubereiten. 

  • Hast du bereits Erfahrungen als Betriebsrätin gesammelt?
  • Planst du, bei der nächsten Wahl wieder zu kandidieren?
  • Willst du deine bisherigen Erfahrungen in der Gremienarbeit, mit dem Management und mit den Beschäftigten reflektieren?
  • Wünschst du dir ein Netzwerk von Kolleginnen und willst dich an einem Netzwerkaufbau beteiligen?
  • Willst du dein Wissen um deine eigene Führungs- und Konfliktfähigkeit erweitern?
  • Freust du dich auf Tipps und Ratschläge zur besseren rhetorischen Rede?

Dann bist du in dieser Seminarreihe für Frauen in Betriebsratsgremien genau richtig. Die Seminarreihe besteht aus drei Modulen, die nur gemeinsam gebucht werden können.

Modul 1 14. bis 15. Januar 2021

Im ersten Modul stehen die Themen Strategiebildung, Ziele definieren und Führung im Mittelpunkt. Verschiedene Führungsstile, unterschiedliches Führungsverhalten, Führung im Betriebsratsgremium, Entwicklung eines Selbstverständnisses, Zusammenhang zwischen Beteiligung, Folgen und Führung werden kennengelernt und anhand der Erfahrungen der Teilnehmerinnen reflektiert. 

Modul 2 16. bis 18. Juni 2021

Im zweiten Modul werden Konflikte, Konfliktarten und verschiedene Lösungsmöglichkeiten von Konflikten kennengelernt. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf den Fragen, wann ein Konflikt schnell gelöst, zugespitzt oder eskaliert werden kann und soll, wie weit Konflikte „gesteuert“ werden können, und wie Frauen handlungsfähig in Konflikten bleiben. 

Modul 3 13. bis 15. Oktober 2021

Im dritten Modul liegt der Schwerpunkt auf Rhetorik und Präsentationen. Es geht um den Aufbau einer Rede und Überzeugung durch Inhalte und Sprache, das Auftreten auf Versammlungen und Vorbereiten von Verhandlungen.

Achtung: Anmeldeschluss ist der 23. November 2020

Seminarausschreibung
Leitung
Bärbel Weichhaus
Dipl.-Ing., Konfliktmediatorin
Regina Katerndahl
Dipl.-Politologin
Veranstaltungsort
Seminaris Seehotel Potsdam
An der Pirschheide 40
14471 Potsdam
Freistellung
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 179 Abs. 4 SGB IX
Kosten

Teilnahmekosten 2300 €
Tagungsort, Verpflegung 682 € + MwSt.
Übernachtungen 454 € + MwSt.