Betrieblicher Datenschutz II

Beschäftigtendatenschutz im Unternehmen und im Betriebsrat

Das Seminar frischt die Kenntnisse über den Daten- und Persönlichkeitsschutz im Arbeitsverhältnis auf und behandelt vertiefend die Verarbeitung von Beschäftigtendaten im Unternehmen. Fragen des Beschäftigtendatenschutzes werden anhand der aktuellen Rechtsprechung vertiefend behandelt.

Aus dem Inhalt
Beschäftigtendatenschutz aufgefrischt:

  • Persönlichkeits- und Datenschutzrecht
  • Datenschutz und betriebsinterner Umgang mit Beschäftigtendaten
  • Anforderungen an ein unternehmensinternes Datenschutzmanagement


Vertiefung des Wissens und Anwendung:

  • Umgang mit besonders sensiblen Daten (z. B. im Rahmen ärztlicher Untersuchungen oder des Betrieblichen Eingliederungsmanagements)
  • Datenschutz im Bewerbungsverfahren und bei der Einstellung
  • Datenschutz bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses (Kündigung, Personalakte)
  • Datenschutz im Beschäftigungsverhältnis (Personaldaten in der Personalabteilung, Zeiterfassung, Datenverarbeitung durch Dritte, z.B. durch externe Dienstleister)
  • Kontrollen durch den Arbeitgeber, Aufklärung von Straftaten, Compliance und Datenschutz
  • Techniken der Mitarbeiterüberwachung (Videoüberwachung, Kontrolle betrieblicher Kommunikation, Tor- und Taschenkontrollen)
  • Dienstliche und private Nutzung von Telefon, E-Mail und sozialen Netzwerken
  • Eckpunkte für Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Datenverarbeitung im Konzern gemäß aktuellem Stand der EU-Datenschutzgrundverordnung und dem „Privacy Shield“-Abkommen


Um sich für Seminare anmelden zu können, müssen Sie eingeloggt sein
Zum Login
Seminarausschreibung
Leitung
Nina Knirsch
Beraterin für Betriebs- und Personalräte
Veranstaltungsort
Berlin
Die genaue Adresse in Berlin wird für das jeweilige Seminar bekannt gegeben
Berlin
Freistellung
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 179 Abs. 4 SGB IX
Kosten

Teilnahmekosten 270 €/Tag inkl. Seminarunterlagen
Tagungsort, Verpflegung 68 €/Tag + MwSt.