Betriebliches Eingliederungsmanagement auf- und ausbauen

BEM-Grundlagenseminar

Es ist gemäß § 84 (2) SGB IX eine Präventionspflicht des Arbeitgebers, langzeiterkrankte Beschäftigte wieder einzugliedern. Einer erneuten Arbeitsunfähigkeit soll vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden. Die Qualitätskriterien des Bundesarbeitsgerichts sind zu erfüllen. BEM ist freiwillig, unterliegt der Mitbestimmung und erfordert die aktive Mitarbeit der Beschäftigtenvertretungen.

Oft wird das BEM jedoch von den Beschäftigten nicht zufrieden stellend akzeptiert. Ursachen dafür sind Kündigungsängste, Datenschutzprobleme, Mängel in Verfahren und Gesprächsführung, Informationsdefizite und unzureichende Beachtung des einzubeziehenden Maßnahmenspektrums inklusiv externer Teilhabeleistungen des SGB IX. Um die gesetzliche Präventionspflicht zu erfüllen und damit möglichst viele Betroffene das BEM als Hilfe annehmen und von passenden Maßnahmen profitieren, gilt es, das BEM als Säule der betrieblichen Prävention auf- und auszubauen.

Das Seminar vermittelt dazu die Grundlagen und unterstützt darin, das BEM im Sinne der Beschäftigten und des Betriebs zu stärken und weiterzuentwickeln. Die Teilnehmenden können vorhandene Betriebsvereinbarungen und Regelungen zum Thema mitbringen.

Aus dem Inhalt

  • Ziele, gesetzliche Grundlagen, aktuelle Rechtsprechung
  • Langzeiterkrankungen, demografische Entwicklung, Burnout
  • Arbeitsschutzorganisation und Gesundheitsmanagement
  • Anforderungen an ein gesetzeskonformes BEM
  • Aufgaben und Mitbestimmung von BR und SBV
  • BEM-Verfahren als Suchprozess
  • Vertraulichkeit, Datenschutz, Akzeptanz
  • Gesetzliche externe Unterstützung (gemeinsame Servicestelle, Integrationsamt, Integrationsfachdienst)
  • BEM-Maßnahmen
  • BEM-Gesprächsführung und praktische Übungen
  • Betriebsvereinbarung und Umsetzung im Betrieb


Um sich für Seminare anmelden zu können, müssen Sie eingeloggt sein
Zum Login
Seminarausschreibung
Leitung
Katrin-Ute Henning
Kommunikations- und Verhaltenstrainerin
Veranstaltungsort
Berlin
Die genaue Adresse in Berlin wird für das jeweilige Seminar bekannt gegeben
Berlin
Freistellung
  • § 37 Abs. 6 BetrVG
  • § 179 Abs. 4 SGB IX
Kosten

Teilnahmekosten 270 €/Tag inkl. Seminarunterlagen
Tagungsort, Verpflegung 68 €/Tag + MwSt.