Grundlagen-Workshop

Neu konstituierte BR-Gremien sehen sich umgehend mit den grundlegenden Aufgaben der Betriebsratsarbeit sowie den kommenden Herausforderungen im Betrieb konfrontiert. In Betrieben, in denen erstmals eine betriebliche Interessenvertretung gewählt wurde, gibt es zudem oftmals wenig Erfahrungswissen mit Betriebsratsarbeit unter den Beschäftigten.

Dieser Workshop richtet sich an BR-Gremien, die über keine bzw. wenige Kenntnisse über die Aufgaben und Möglichkeiten betrieblicher Interessenvertretung verfügen. Ziel des Workshops ist die Vermittlung von Grundlagenwissen für die tägliche Betriebsratsarbeit und eine erfolgreiche Interessenvertretung im Betrieb. Die auf die betriebsspezifischen Fragestellungen abgestimmten Inhalte können im Vorfeld mit dem Referenten konkretisiert werden.


Aus dem Inhalt

  • Einführung in das Betriebsverfassungsgesetz
  • Rechte, Pflichten und Aufgaben des Betriebsrates
  • Mitwirkung und Mitbestimmung im Betrieb und ihre Akteure
  • Einführung in das Tarifvertragsgesetz
  • Notwendige Arbeitsbedingungen des Betriebsrates: Büro, Bücher, Schulungen, etc.
  • Organisation und Planung der weiteren Betriebsratsarbeit: Arbeit innerhalb des Gremiums, Geschäftsordnung, Einladungen, Beschlussfassung, etc.
  • Gemeinsame Ziel- und Strategieentwicklung
  • Ableitung von Aufgabenbereichen und Arbeitsverteilung

Referent Rüdiger Lötzer

Freistellung § 37 Abs. 6 BetrVG, § 96 Abs. 4 und 8 SGB IX

Termin, Tagungsort und Seminarkosten auf Anfrage